Achtung, Achtung! Das ist ein Erwachsenenkuchen.

sagen zumindest die Kinder

Kürzlich war ich bei der kleinen Backfee zum virtuellen Blog-Geburtstags eingeladen und habe diesen feinen Kuchen gebacken. Beim analogen Geburtstag von Martina haben wir ihn gemeinsam genossen. Also, fast alle. Die Kinder nicht so. Dafür die Erwachsenen umso mehr.

Deshalb stelle ich die schon als Überschrift verwendete These auf: dieser Schokoladenkuchen mit Pfefferminzfrosting ist ein Erwachsenenkuchen.*

Das Rezept für Schokoladentorte mit Pfefferminzfrosting

*(die kinder behaupten, er würde ein bisschen wie zahnpasta schmecken)

120 ml geschmolzene Butter
200g Zucker
Mark einer Vanilleschote
4 EL Apfelmus
250g Mehl
70g Kakao
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
180 ml Buttermilch oder 200g saure Sahne
240 ml Kaffee, noch warm

 

Für die Ganache-Füllung

120 ml Sahne

200 g weiße Schokolade
50 g Schoko-Minz-Täfelchen
Ggf 1-2 Tropfen Pfefferminzextrakt (zB von LorAnn Oils)

 

Für die Dekoration

Ca 500g Buttercreme (ich nehme Schweizer Buttercreme)

Ggf einen Tropfen Pfefferminzextrakt (zB von LorAnn Oils)

 

Herstellung der Ganache

Die Sahne aufkochen, etwas abkühlen lassen und dann über die grob gehackt weiße Schokolade gießen. Einige Minuten warten, bis sie sich gelöst hat. Dann mit dem Zauberstab durchgehen, bis sich eine homogene Masse ergibt. Zur Seite stellen, bis auch der Kuchen gebacken und abgekühlt ist.

Dann die Ganache mit dem Handrührer hell und fluffig schlagen. Ganz zum Schluß die Minzschokolade unterrühren. Die zerbrochenen Täfelchen geben einen schönen Biss.

Wer es noch minziger mag, rührt wenige (!) Tropfen Pfefferminzextrakt unter. Gerade die LorAnn Oils sind so intensiv, dass sie sehr sehr sparsam verwendet werden sollten.

Schokoladenkuchen

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen, drei 18er Springformen fetten und mehlen.

Geschmolzene Butter, Zucker, Vanille und Apfelmus in der Küchenmaschine mit dem Schneebesenaufsatz leicht schaumig rühren. Zum Flachrührer wechseln, das Mehl, Backpulver und den Kakao darüber sieben und verrühren. Die Buttermilch und den Kaffee auf langsamer Stufe einrühren, bis sich alles gerade so verteilt hat.

Den Teig gleichmäßig auf die Backformen verteilen und ca 25 Minuten backen.

Wenn der Kuchen fertig ist, einige Minuten abdämpfen lassen, aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 

Buttercreme

500g schweizer Buttercreme nach dem Rezept eurer Wahl herstellen und ggf. einen Tropfen Pfefferminzöl dazu geben.

Die Torte zusammensetzen

Den drei ausgekühlten Böden bei Bedarf die aufgewölbten Deckel abschneiden, dass sie gleich hoch sind. Den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit der etwa der halben Ganachcreme bestreichen. Den zweiten Boden auflegen und mit der restlichen Ganache bestreichen. Dann den dritten Boden mit der Bodenseite nach oben auflegen.

Die zusammengesetzte Torte mit Buttercreme einstreichen und nach Wunsch dekorieren.

Meine Dekoration besteht aus, na?! Keksen!

Die Geburtstagskekse habe ich mit salbei-farbenem Royal Icing, goldener Details aus Magic Lace von Silikomart und Icing dekoriert. Die Buttercreme habe ich leicht anziehen lassen und dann vorsichtig angedrückt.

 

 

Bis dahin, alles Feine

Eure Käthe

 







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.