Kunst für Herz und Bauch

Muttertag

Muttertagskekse fertig

Der Frühling ist nun schon einige Zeit hier, ich kann viel Zeit im Garten verbringen und beobachten, wie die Blumen allmählich aus der Erde lugen. Wir haben alle Rosen entfernt, weil die Kinder viel zu wild sind und wir befürchteten, dass wir sonst ohne Pinzette und Desinfektionsmittel gar nicht in den Garten gehen müssen. Aber ich mag den Duft so gern…

Als wir kürzlich zum Kaffeetrinkern eingeladen waren, gab es da  zauberhaften Servietten.  Zum Muttertag fand ich das Motiv total super.

Dafür habe ich folgende Farben angerührt:

hellgelb – Wilton golden yellow    in fester und recht  flüssiger Konsistenz
hellgrün – Wilton leaf green in flüssiger-Konsistenz
dunkelgrün – Wilton leaf green und Sugarflair navy   in fester und flüssiger Konsistenz
braun – Wilton Brown und Sugarflair burgundy in fester und mittlerer (10-Sekunden-Icing) Konsistenz

Die Rosen habe ich bereits einige Tage vorher vorbereitet, weil die durchgetrocknet sein sollten. Für die rosa Rosen hatte ich Icing  in sehr fester Konsistenz angerührt. So fest,  es aus der Küchenmaschine kommt und mit Wilton pink eingefärbt.

Für die Rosen brauche ich  eine Blütentülle, z.B. die Wilton 101 oder 102, festes Icing und einen Rosennagel.

Dann nehme ich kleine Backpapier-Quadrate und klebe sie mit einem kleinen Stipps Icing auf einen Rosennagel, den ich in der linken Hand zwischen Daumen und Zeigefinger halte. Die Spritztülle wird mit der breiten Öffnung nach unten gehalten. Auf das Papier gebe ich mittig einen Punkt Icing auf das festgeklebte  Papier und dann in einer leichten Drehbewegung des Nagels 3 Blütenblätter um diesen Punkt herum. Das ergibt eine Knospe. Gebe ich da herum nochmal 5 Blüten, habe ich eine hübsche Rose.

Die fertige Rose löse ich mitsamt Papier Rosennagel und lege sie zum Trocknen ab.
Muttertagskekse Rosen

Nachtrag: Nachdem ich festgestellt habe, dass selbst die 101 Tülle (das ist anscheinend die kleinste von Wilton) für meinen Geschmack zu große Rosen ergibt, habe ich mir von PME eine 56R Tülle (R steht für Rechtshänder) bestellt. Ich bin mal gespannt, ob die mir kleinere Blüten ermöglicht.

Ich dachte mir,  einen netten Kontrast zu den pastelligen Farben geben bestimmt dunkle Schokoladenkekse.

Um auf die nötige Größe und Form für die Plätzchen zu kommen habe ich den Wilton Ei-Ausstecher und den Geschenk-Ausstecher gemeinsam verwendet,

Schokoladenkekse zu backen, ist immer etwas tricky, weil man nicht genau erkennen kann, wann die Teile gut sind. In dieser Größe brauchen meine hellen Kekse ca. 14 min bei 160°C, also habe ich diese hier ebenso lange im Ofen gebacken. Schokokekse  verzeihen kein zu langes Backen, sie schmecken schnell verbrannt.

Hier seht ihr die Kekse links vor dem Backen, rechts nach dem Backen. Muttertagskekse roh Muttertagskekse gebacken

 

Dieses Mal arbeitete ich mit Umrandung und Füllen weil die Oberfläche der zusammengebauten Kekse relativ uneben ist und das Icing ohne Wall nach allen Seiten verlaufen würde.

Nach dem Auskühlen habe ich die Umrandung mit festerem Icing gespritzt und nach kurzer Trocknungszeit mit dem flüssigen Icing ausgefüllt

Muttertagskekse Outline Muttertagskekse flood

Jetzt muss zügig gearbeitet werden: Für den Busch gebe gleich einige Kreise Hellgrün und Tropfen dunkles Grün in das noch flüssige helle Icing. Dann verteile ich die beiden Grüntöne mit einem Scriber-Tool oder Zahnstocher, und verwirble so die Farben miteinander, bis eine hübsche Marmorierung entsteht. Dann lasse ich die Kekse über Nacht trocknen

Muttertagskekse wet in wet Muttertagskekse swirl

Am nächsten Tag markiere ich die Position vom Blumentopf mit einem Lebensmittelstift auf der getrockneten Oberfläche.

.DSC_0702 DSC_0704

Für den Blumentopf umrande ich die Form mit festem braunem Icing mit einer PME 1,5 Tülle und fülle es gleich mit dem 10-Sekunden-Icing.

Nach einer weiteren guten Stunde Trocknungszeit, gebe ich das Stämmchen und die Äste mit dem 10-Sekunden-Icing und einer PME 1 Tülle dazu.

Als kleines Detail betone ich die Rundung und den oberen Rand des Blumentopfs. Nachdem die Äste etwas angetrocknet sind, füge ich mit festem Icing in Dunkelgrün und der PME Blütentülle 65R kleine Blättchen an die Äste.

Muttertagskekse Blätter

Mit dem gleichen Icing klebe ich die vorbereiteten Rosen auf die Äste. Dazu gebe ich eine kleine Menge des Icings auf die Rückseite der Blüten (nicht zu viel, sonst quillt es an den Seiten heraus) und drücke sie leicht auf die Äste.

Wenn alles getrocknet ist, gebe ich mit einem feinen Pinsel etwas Dust Food Colour in Rose in die Mitte der Blüten um ihnen etwas Tiefe zu verleihen.

Seht Ihr den Unterschied?

??????????????????????      Muttertagskekse fertig



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.